Dienstag, 27. September 2016

Taschenaufbereitung : )

Diese Tasche ist nicht selbst genäht. Wüsste gar nicht wie!!




Und das seltsame ist auch noch, dass es eine Kosmetiktasche ist, wo ich mich doch noch nie in meinem Leben geschminkt habe...

und außerdem sieht sie aus, als hätte ich sie unserer Tochter gemopst...

und doch hab ich sie so gerne gekauft, weil ich genau so eine Form von Tasche wollte.


Ich hab sie nämlich noch verfeinert und daraus ein prima Zeichenutensilo gemacht!



Ein bisschen Gummiband angenäht um die Bleistifte und so weiter einzuordnen.

Mich freut es, dass alle Farbzeichenstifte wunderbar Platz haben und auch der Radiergummi und sogar der Spitzer locker rein passen.



Die Fineliner und unwichtigeren Stifte hab ich zusammengebündelt und sogar eines meiner genähten Notizhefte hat prima Platz.

Ich freu mich total, da jetzt alles (was vorher auf diverse Schachteln, Mäppchen, Hüllen usw. verteilt war) an einem Ort zu finden ist, den ich überall mithinschleppen kann. Wie zum Beispiel zur ersten Malkursstunde am Mittwoch!

Habe auch wieder ein Gesicht geübt, das macht mir grad so viel Spaß.
(Habe es ja auch lange Jahre verschmäht....)

Es ist übrigens das gleiche Mädchen wie letztes Mal, nur ist dieses Mal die Mütze gehäkelt und nicht gestrickt. Aber darum gehts ja gar nicht...



Dieses Mal negativ, was ganz schön tricky ist, wenn man sich eingeprägt hat, wo Licht und Schatten in einem Gesicht sitzen, und man plötzlich das Gegenteil davon machen soll.

Das nächste Motiv ist schon ausgewählt.

Liebe Grüße und bleibt dran (wie Nana sagen würde)!

Angela




 

Donnerstag, 15. September 2016

Zeichnungen

Zuallererst muss ich sagen, die Nana KLICK hat mich schon lang mit ihren Zeichnungen angesteckt. Ein paar Dinge sind nun anders organisiert, das soll mir die Möglichkeit geben mehr zu Zeichnen.

Außerdem war ich ja auch mit meinem Papa im König Ludwig Musical.
Das war so herrlich und soooo beeindruckend in der vordersten Reihe.
Ein Thema in diesem Musical ist, dass sich der König Ludwig in einer schwierigen Zeit darauf besinnt, was er sich in seiner Kindheit immer für seine Zukunft gewünscht hat.
Und das war bei ihm das "Traumschlösser bauen".

Mein Kindheitstraum war immer, eine Künstlerin zu werden. Ich will diesem Traum wieder mehr Raum geben.
Und da ich immer keine Zeit für meine Kunst habe, habe ich mich entschieden, mir mehr Zeit dafür zu geben.
Als erstes will ich mehr Buntstiftzeichnungen machen.
Und in zwei Wochen fängt das Aquarellmalen wieder an. Jippie!
Also los! 


Eine Wechselkröte hab ich gezeichnet





Wechselkröten sind vom Aussterben bedroht und stehen unter Naturschutz.
Man sieht ein bissle Kermit in ihr : )



Und dann hab ich ein sehr schönes Foto in einem Strickbuch entdeckt.
 Die Autorin hat schon drei Bücher geschrieben.
Ich hab sie alle. Sie sind, wie ich finde, eine Augenweide!
Einen Blog von epipa gibts auch  KLICK



Die Augen des Mädchens hab ich nicht gut hinbekommen.
Aber ansonsten gefällt mir die Zeichnung sehr gut. 



Allein zwei Farben habe ich verwendet.
Ich mag es gern wenn die Farbpallette etwas kleiner ist.

Ich wusste schon gar nicht mehr, wie großen Spaß das macht.


Fröhliches Schaffen!

Angela 

 

Mittwoch, 14. September 2016

Hurra, sie ist ein Schulkind!

Unsere Tochter ist seit gestern hochoffiziell eine Erstklässlerin.
Und sie ist so stolz drauf.

Es ist echt Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht.
Als unser Sohn damals in die Schule gekommen ist, hab ich angefangen diesen Blog zu schreiben. Das ist nun schon drei Jahre her.
Damals hab ich seine Schultüte gezeigt.

Heut zeig ich die unserer Tochter.



Unsere Tochter liebt Katzen. Wir haben keine, aber das mindert ihre Liebe nicht.
Oft spielt sie, dass sie eine Katze wäre.
Also lag es für mich nahe, eine Katzenschultüte zu machen. 



Ich hab einen Schultüten-Rohling mit Seidenpapierstückchen in Rose und Pink beklebt. Einen Bogen besonderes Seidenpapier hab ich gekauft, um ein paar Akzente zu setzen.
Aus schwarzem Filz hab ich Katzenköpfe ausgeschnitten (mit dem Linolschnittwerkzeug aus meiner Schulzeit).

Unsere Tochter war seeehr begeistert von ihrer Katzenschultüte.


Eine Karte zum ersten Schultag hab ich ihr auch gemacht.


 Die Außenseite mit Schulkind


und die Innenseite mit Schultüte

Es war gestern ein schwer aufregender Tag für sie, und uns Eltern wird mal wieder klar, wie rasend schnell die Kinder älter und selbständiger werden.
Für uns ist es ja quasi das erste Mal, obwohl sie das zweite Kind ist.
Aber bei unserem Sohn laufen die Uhren viel langsamer und so hat uns diese Zeit doch ein klein wenig kalt erwischt. 

Jetzt ist sie endlich da, die von unserer Tochter heiß ersehnte Schulzeit.
Möge sie ihr viel Freude bereiten.


Habt eine feine Woche!
Liebe Grüße, Angela


 

Sonntag, 11. September 2016

Zwei Kleider im August

"Hallo ihr!"

Heut meld ich mich zurück  : )

Etwas später als gedacht, aber immerhin gell.

Unser Urlaub war herrlich. 
Vielen lieben Dank für eure Glückwünsche.
Gerade zurück, konnte ich meinen Geburtstag noch nachfeiern, dann hab ich eine ganz dicke Magen-Darm-Grippe kassiert. Die hab ich nun auch endlich abgeschüttelt...
Und am Dienstag fängt die Schule wieder an, dann weht eh wieder ein anderer Wind. Ich bin so gespannt! Unsere Kleine kommt in die Schule.


Aber nun zu den Kleidern:
 
Anfang August hab ich mir zwei Kleider genäht.
Ich wollte sie unbedingt mit in den Urlaub mitnehmen.
Mein Plan ist aufgegangen.

Beide Kleider sind nach dem gleichen Schnitt gemacht: Women No 8 Maxikleid
Der Schnitt ist von Lillesol & Pelle KLICK


Das eine ist knielang und hat schwarze Spagetti-Träger zum Knoten.








Das andere ist bodenlang und hat feste Träger.




Ich hab sie den ganzen August viel und gerne getragen.

Sogar jetzt noch im September gab es etliche Sommertage.


Viele liebe Grüße an Euch!

Angela



 
-->