Donnerstag, 28. Juli 2016

Blumenkarten DIY

Heute zeig ich Euch was ich neulich gebastelt hab.

Es ist so gar nicht aufwendig, hat aber eine große Wirkung wie ich finde.



Ihr braucht dafür nur ein paar gepresste Blumen oder Blätter, leere Karten, eine Schere, doppelseitiges Klebeband und feinen Sand (Quarzsand, Vogelsand usw).

So gehts:

Ihr schnappt euch eine Karte, schneidet ein Stück doppelseitiges Klebeband zurecht (das ist echt tricky und es könnte sein, dass ihr spontan fluchen müsst),
klebt es auf die Karte und plaziert eine gepresste Blume oder ein schönes Blatt darauf:



Danach schüttet ihr ein bisschen Sand auf das noch freie Klebeband:



Mit dem Finger könnt ihr den Sand an alle Stellen reiben und fest drücken,
dann wird der überschüssige Sand abgeschüttet:


Und dann ist die Karte auch ratz fatz fertig!





 Ich hab auch gepresste Basilikumblätter benutzt, die duften sogar noch!


 Diese sind alle entstanden



 Meine Lieblingskarte
(und das schöne Blatt von oben)



 Dann hab ich alle Karten mit einem passenden Umschlag eingetütet.



Jeweils vier Karten habe ich zusammen mit so einer Karte
(inklusive persönlicher Botschaft auf der Rückseite) in Tütchen gepackt.


 Die Papiertütchen hab ich auch bestempelt.


 Und dann hat jede gute Seele vom Klassenteam unseres Sohnes ein solches Päckchen zum Schuljahresabschluss bekommen.


Mit lauter schönen Karten um sein Glück mit anderen zu teilen. 


Teilt immer schön euer Glück,
so kommt es zu euch zurück!


Liebe Grüße an Euch und ein schönes Wochenende

Angela




 

Freitag, 22. Juli 2016

Juli-Rock

Danke für eure lieben Worte zu meiner Juni-Hose.
Ich hab mich sehr darüber gefreut.

Heut gibt es hier meinen Juli-Rock.

Den Rock hab ich nicht komplett selbst genäht.
Ich habe einen vorhandenen Rock verlängert.




Ich hatte diesen Rock nun bestimmt drei Jahre im Schrank und nie getragen.
Beim Discounter für ein paar Euro haben müssen, aber offensichtlich NICHT gebraucht. Wie das so ist mit den Klamotten.
Mittlerweile kaufe ich mir nichts mehr beim Discounter.
Erstens weil es meistens eh nicht so gut passt. 
(Ich will das Stück gleich probieren ob es passt und nicht umtauschen müssen.)
Zweitens geht es mir auch um die Herstellung, die ja diesbezüglich seeeehr fragwürdig ist.
Darum mach ich es ja auch nun selbst  : )

Aus dem Rock habe ich so eine Art "Gipsy-Rock" genäht,
oder wie nennt man denn so ein Modell?

 
Dafür habe ich auch gar nix kaufen müssen, die Baumwollstoffe hatte ich noch zu Hause.
Und siehe da: So hatte ich den bisher ungetragenen Rock schon mehrmals an!



Sodele, jetzt sind wir wieder up-to-date mit dem Kleiderschrank  ; )

Mein August-Stück steht schon fest.
Ich hoffe ich kann es in den nächsten beiden Wochen (vor dem Urlaub) noch nähen, weil in den Schulferien schaut es sonst eher schlecht für mich aus.

Habt ein wunderbares Wochenende!

Angela

 

Sonntag, 17. Juli 2016

Juni-Hose

Hier kommt meine Juni-Hose.

Schön luftig und leicht. Perfekt für heißes Wetter.
Mit Hosentaschen und Gummiband-gerafften Bündchen am Bauch und an den Füßen.

Der Schnitt ist: lillesol women No. 7 Sommerhose    
von lillesol und pelle  KLICK




Das Muster kann man auf dem Foto so gar nicht erkennen, darum hier nochmal extra fotografiert:




Ich hab sie sehr gern an
und diese Hose wird definitiv mit in den Urlaub kommen : )






Ich war übrigens echt überrascht, dass ihr solche genähten Heftchen nicht kanntet. Aber so konnte ich euch mal was ganz Neues zeigen  ; )

Ich hab übrigens auch schon mal welche in Pixi-Buch-Größe für den Kindergeburtstag unserer Tochter gemacht.
Diese hab ich richtig mit Nadel und Faden gebunden.
Hier hab ich darüber geschrieben  KLICK

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag 
und eine sonnige neue Woche!

Angela

 

Mittwoch, 13. Juli 2016

Kleine Hefte

Danke, für eure lieben Kommentare zu meinen Kleidungsstücken.
Dass ihr die Bilder ertragbar fandet, ist toll. Bin ja auch kein Fotograf, das musste ich mir erst selbst eingestehen...
Ich werd mich in Zukunft nicht mehr so zieren, wenn die Bilder so richtige Schnappschüsse sind  : )


An meinem letzten Nähvormittag hab ich mir neben Stoff noch ein anderes Material zurecht gelegt.
Nämlich Papier!

Habe das schon auf einigen Blogs gesehen, dass man Hefte selber nähen kann, aber es hat jetzt etwas länger mit der Umsetzung gedauert.

Aber kaum braucht man mal so ein kleines Heftchen, finden sich auch ein paar Minuten fürs Umsetzen.


Vier Stück sind es geworden. DIN A6 groß.
Innen leicht gelblich gefärbtes Restpapier und außen etwas dicker aus einem Bastelpapierblock vom Supermarkt.

NACHTRAG:
Hier hab ich 10 Blatt in Kopierpapierstärke, also 80g und das Umschlagpapier 120g zusammengenäht, und die Maschine hat das locker gepackt.
Würden bestimmt noch mehr Seiten gehen. 


Eines wurde gleich als "Passwort-Gedächtnis-Stütze" benutzt.
Dafür brauchte ich es nämlich.
Wir werden nicht jünger, und der Online-Kram nimmt stetig zu...
Da schadet so ein Passwort-Kompendium nicht.

Und dann wirds natürlich gut in der Küche versteckt,
aber gerade so gut, dass wir es selber noch finden  *grins

Habt es fein!

Angela 

Montag, 11. Juli 2016

Kleidungsstücke für April und Mai

Im April und im Mai gab´s jeweils ein Jäckle aus Strickstoff.

Sehr kombinierungsfreudig sind die!

Die beiden Schnitte sind fast identisch.

Es handelt sich dabei um zwei Varianten aus dem Buch 
"ein schnitt vier styles" von  Rosa P.







Dafür hab ich mir extra eine Druckknopfzange angeschafftmit viele, vielen bunten Knöpfen.  Die ist prima.






Es ist mir ja schon fast peinlich, solche obermiesen Fotos hier zu zeigen, aber dann hab ich das endlich mal aus dem Kopf...

Und für das Juni-Teil lass ich unsere 6-jährige fotografieren, die bekommt das bestimmt besser hin  : )

Genäht ist mein Juni-Kleidungsstück schon und perfekt für heißes Wetter ist es auch.
Ich zeigs euch bald.
Morgen hab ich mir Zeit eingeteilt für ein Juli-Kleidungsstück.
Ich hoffe, das klappt wie ich mir das vorstelle.


Sonnige Grüße!

Angela

 
 

Samstag, 9. Juli 2016

Foto zum Januar-Rock

Als ich euch meinen Januar-Rock   KLICK    vorgestellt hab, hatte ich ja kein Tragefoto.

Das bekommt ihr jetzt nachgereicht:




Ha ha... es kommen noch ein paar so miese Fotos.


Habt es fein!

Angela
 

Donnerstag, 7. Juli 2016

Mein März-Rock

Jaaaa, ihr lest richtig. Das ist mein März-Kleidungsstück.
Ein Rock.
Genauer gesagt, ein Zwei-Lagen-Rock.




So heißt nämlich das Schnittmuster von  lillesol & pelle  . 
Ich mag die Schnitte von lillesol & pelle sehr gern. Sie sind nämlich als Papierschnittmuster erhältlich (jippie) und kommen mit genauer Anleitung mit bunten Bildern (wieder jippie). Da kann praktisch nix mehr schief gehen  ; )






Die beiden Lagen hab ich etwas brachial gesäumt. Finde das ist aber schon okay, ich bin ja noch jung und kann das so tragen ; )
Das Saum umschlagen und annähen hat mich nämlich zur Weißglut gebracht. Also musste ein Plan B her. Das war Plan B.




Diesen Rock hab ich mir am Samstag vor Ostern genäht und ihn gleich an den Feiertagen ausgiebig getragen. 

Die Fotos sind übrigens grottenschlecht. Aber besser als gar keine, gell?
Dass ich überhaupt erst jetzt darüber schreibe, hängt auch mit den Fotos zusammen. Das hab ich so oft probiert und dann irgendwann aufgegeben.
Also lieber mit schlechten Fotos.


Mir gefällt das gut, wenn der Unterrock rausguckt. Ist nicht so altbacken.

Ich schmiede schon ganz viele Pläne für noch mehr Kleidungsstücke.
Mehr als eines (allerhöchstens zwei) würde ich aber auch wirklich pro Monat nicht schaffen. Muss ich aber ja auch nicht.


Liebe Grüße an Euch

Angela


 
-->