Montag, 27. Januar 2014

Endlich...

... sind sie fertig!!!

Heute früh sind sie auch schon in der Schule angekommen.

Die Mäppchen für die Kinder.




So war das gedacht: 
Stifte einstecken, zusammenrollen und zubinden!



Schön bunt sind sie geworden.



Die Gummibandbögen sind alle mit der Hand festgenäht,
und dann mit der Maschine noch drübergequiltet
.



Das sind die Stoffkombinationen
Außenseite - Innenseite



Das gelbe Schaff hab ich auch gefunden  ; )


***


Karten gibt es auch wieder: 


22. Januar
erklärt sich von selbst : )

 

23. Januar
Am Nachmittag war Schicht im Schacht.
Und zur Frage vom letzten Freitag:
Schlimmer geht leider immer! 



24. Januar
Es geht weiter, ist aber noch lange nicht ausgestanden.
 


25. Januar
Wir haben tapeziert:


 nur ein kleines Stück...

 


26. Januar
Es gab Sonntagsbraten.
Aber die Kinder hatten den Tag zum Gegenteiltag gemacht.
Also hab ich auch das Gegenteil gezeichnet : )



***



Das Törtchen ist eigentlich schon seit zwei Monaten fertig,
es fehlte noch die Dekoration.
Hab ich nun endlich gemacht.
 



Ich hatte keine Anleitung, und hab einfach drauf los gehäkelt.
Er ist mir fast ein bisschen zu hoch geworden.

 



Schöne Kuchengrüße!

Angela

Freitag, 24. Januar 2014

Schale und Trösterle

Donnerstags habe ich mir extra den Vormittag frei gehalten.
Der war für mich reserviert, zum Nähen.
Also kreatives Chaos ausgebreitet und losgelegt - im Küchentischatelier  ; )
 






Ich habe eine Schale aus dem Buch "Tildas zauberhafte Welt" genäht.
Ich wollte aber nicht "nur" diese Stoffschale, sondern noch eine Extra-Wurst.
Sie sollte in ein kleines Metall-Schaff passen, das mir mein Mann vor einiger Zeit vom Einkaufen mitgebracht hatte. Das hieß also Schnitt abändern und anpassen. Das hört sich so locker flockig an. Es hat mich eine geschlagene Stunde Zeit gekostet. Ich sag nur: Papiermodell! Das war gold wert. Ohne das würd ich da heut noch sitzen.

Aber hier ist sie:




Der Rand wellt sich etwas, aber das stört mich nicht. Sie soll ja das Metall-Schaff verschönern. Ich hab mich auch nicht an die Vlieseinlagen-Angabe gehalten. Es sind praktisch nur zwei verschiedene Baumwollstoffe mit Vliesofix zusammengebügelt. 






Das mit den Nähten hat auch gut funktioniert. Ein Tip, falls auch jemand so eine Schale machen will: Man braucht fast eine volle Unterfadenspule!






Es soll nun als Brotkorb dienen. Mir gefällts richtig gut.
Irgendwo hier im Haus müsste noch ein gelbes kleines Schaff sein. Das werd ich suchen und es bekommt auch ein schönes "Innenfutter". Meine Mutter hat angemeldet, sie habe auch so eines... also bekommt sie auch einen Stoffeinsatz.
Die ganze Schnittabänderei soll sich ja gelohnt haben  ; )


***


Und weil ich am Donnerstag Nachmittag noch eine ultraschlechte Nachricht bekommen habe, die mich so richtig aus der Bahn geworfen hat, wollte ich heut vormittag auch ein bisschen nähen.
Ich hab mir meine Dose mit den ganzen Stoffresten und Schnipseln gekrallt und wollte einfach Irgendwas zusammennähen nur um den Kopf frei zu kriegen.
Mir kam auf einmal die Idee von einem Bären.
So ist ein kleines Bärenmädchen entstanden, das mich heut sprichwörtlich getröstet hat (weil ich es gemacht hab). Darum ein Trösterle  ; )






Eine kleine putzige Aufheiterin!

Es hat mir richtig gut getan. Die Rückseite hab ich aber nicht besonders gestaltet, sie ist komplett aus dem Jeanskleidstoff. Die sieht man ja eh nicht.

Dass man sich die Größe besser vorstellen kann, zum Vergleich eine Kassette:



Die gehört nicht den Kindern... das ist meine! 
Schon seit ich 8 Jahre bin, höre ich die Geschichten gerne. 
Meistens zum Nähen und zum Kochen  : )


Andere Stoffe hab ich auch noch zusammengestückelt



Es wird noch weiterverarbeitet werden. Vielleicht ein Tischset oder größerer Untersetzer oder so.


Am Wochenende warten noch eine Menge Fäden auf mich. 
168 mal Faden sichern und Knoten machen...


***

Ein schönes Wochenende wünsch ich Euch!

Dienstag, 21. Januar 2014

Schnelle Sache

Vielleicht kennt ihr das ja auch:

Man arbeitet ewig und drei Tag an einer pfriemeligen Sache und kanns manchmal schon gar nicht mehr sehen... und man wünscht sich eigentlich nur, "irgendwas" fertig zu machen. Mir geht es zumindest von Zeit zu Zeit so. So auch dieser Tage. 

Mein "schnelles Irgendwas" war heute das Futterinnenteil für den Korb, der dann mein Nähzeug beherbergen soll.






Rosa mit pinken Pünktchen, so passt es gut zum anderen Nähzeug ; )










Ich hab es mit farblich passendem Stickgarn direkt an den Korb genäht. 
Ist fast unsichtbar befestigt.





Schon schick, oder?




Schau mal Constance   ; )

Für alle, die wissen wollen wie ich´s gemacht hab, 
hier ein paar Bilder:


 Grundfläche vom Korb und Seitenteile ausmessen und am besten ein Papiermuster anfertigen und anpassen (lohnt sich!)





 An den Kanten, die zusammengenäht werden (siehe Pfeile) 8-10mm Nahtzugabe einberechnen, an der Oberkante des Futters darfs ruhig mehr sein, damit man einen schönen Umschlag machen kann.
(Das gestreifte ist die ganze Nahtzugabe)






Dann legt man jeweils eine Ecke zusammen und näht.
Ich hab schräg über die Nahtzugabe genäht, weil mein Korb eine etwas kleinere Grundfläche als Öffnung an der oberen Kante hat.
Das hat bei meinem Korb ausgereicht.


Dann hab ich nur noch den oberen Saum des Stoffkörbchens zweimal umgeschlagen und einen schönen Saum genäht.

4 Kleine Kanten und oben einmal außen herumnähen
Hauptsache schön schnell fertig  ; )



***


Und dann gibt es natürlich noch ein paar neue Karten


17. Januar

Ich frage mich: Warum? Was kommt noch alles?




18. Januar

Mir sind ein paar Briefmarken unter die Finger gekommen.
Briefmarken haben mir irgendwie schon immer gefallen.




19. Januar

Sieht aus wie ein Quilt, oder?




20. Januar

Ich habe ein Präventionstheaterstück für Kinder gesehen,
das Kinder sensibilisieren soll Grenzverletzungen im Alltag zu erkennen und entsprechend zu handeln.
(Das "Rotkäppchen" wurde auch kurz thematisiert)

(Illustration aus einem Kinderbuch)




 
21. Januar

Der Dauerregen hat mich zum Thema Wasser inspiriert




***




Schöne Grüße
von Angela!




Donnerstag, 16. Januar 2014

Kalorien geformt ; )


Einem Marmorkuchen kann ich nicht wiederstehen...
gestern eingebildet, gebacken und geschlemmt.
Und es ist sogar noch was für heut übrig : )


***


Neue Karten hab ich gemacht für mein Projekt


14. Januar
Scherenschnittmädchen 




15. Januar
Da gab es Kuchen!




 
16. Januar
an apple a day
(das mach ich seit ein paar Wochen
und ich fühl mich besser dadurch)



***

 



 Ich hab ein kleines Zimmerchen aufgestellt.

Am liebsten würd ich ja unsere alte Puppenküche aufstellen, mit der haben meine Mutter und ihre Schwester schon gespielt, aber ich hab Angst, dass die Kinder die alten Sachen schrotten. Das würd ich mir nicht verzeihen. Wer weiß, vielleicht probier ich es mal ne Woche und hol sie vom Dachboden...



 Meine Tierportraits hängen darüber.

Sie lassen sich quasi jedem Familienmitglied zuordnen...
Ihr könnt ja mal raten wer ich bin : )




Ich hoffe, dass ich am Wochenende mit meinem jetzigen Nähprojekt fertig werde, denn ich hab doch schon wieder so viele Ideen.

Schöne Grüße an Euch von mir!

Montag, 13. Januar 2014

Da steht es nun...

... unser Vogelhaus

Es wurde erst fertig, als es schon dunkel war.




Wir waren am Sonntag im Wald und haben ratzfatz schöne Äste gefunden.





Der Rest des Gartens sieht leider zur Zeit recht wüst aus. Aber das bringt der Januar nun mal mit sich  ; )
 


 Heut hab ich noch ein "Tageslichtfoto" gemacht.
(Es war nur wenig Tageslicht vorhanden...)




So wartet es nun auf die hungrigen Piepmätze



***



3 neue Karten hab ich:



11. Januar
Postkarte
  "Jede Begegnung die unsere Seele berührt, 
hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht."
Lore-Lilian Boden
 
 

 12. Januar
Europäische Lärche
(es war doch Waldtag bei uns)




13. Januar
Monogramm
(Kinderbuchseite und Tonpapier)



***




Samstag Abend:

Mama näht Mäppchen und Sohnemann schreibt mir Briefe.
Da hat er länger aufbleiben dürfen als die Schwester und war superstolz.

Die Stoffteile sind fertig genäht.
Jetzt fehlt noch die ganze Handnäharbeit. Diese Woche will ich fertig werden,
damit ich dann gleich neue Dinge beginnen kann. Ungeduld breitet sich aus...


Neues, wie zum Beispiel das:


 
Meiner Mutter habe ich diesen kleinen Korb abgeschwatzt. 
Da möcht ich mir ein Stoffinnenteil nähen
Und sehr wahrscheinlich kommt dann mein Nähzeug rein.
Das bisherige Körbchen ist fast ein bisschen zu klein.


Schöne Grüße von mir an Euch

 
-->