Mittwoch, 30. Oktober 2013

Dies + Das = Hübscher Has`

Das ist dies...



Und dies ist das...




Und das wär nun mein hübscher Has'





 Endlich hat sie was zum Anziehen!
und so was edles auch noch...

Der Hase ist schon seit Anfang August fertig
(Tilda-Katzen-Schnitt mit anderem Schwanz und anderen Ohren,
und die Arme hab ich auch beweglich gemacht.)




Das Kleidchen habe ich aus einem kleinen ovalen Dechcken
vom Flohmarkt gemacht.
Einfach zur Hälfte gelegt, Bauch-Loch reingeschnitten und die Öffnung zusammengenäht.
 



So entstehen automatisch zwei Stofflagen.
Dann habe ich mit Stickgarn, wovon ich neuerdings sehr viel habe,
einen Rand und am Bauch ein Lätzchen gehäkelt.
Noch zwei Träger dran, und hinten zwei Knöpfe.
Fertig.


 

 Rückenansicht von Frau Hase







Dort ist ihr Sitzplatz, im Wohnzimmer auf meinem kleinen Stoffregal, neben Wolle, Stoff und Bändern. Scheint eine kreative Hasenfrau zu sein : )


 Da sitz sie nun und flüstert mir Tips zu ...
 

Sonntag, 27. Oktober 2013

Dieses Wochenende...

... gab es ganz viel Nachschub in kreativer Hinsicht.

So viele Sachen, die noch geformt werden wollen : )

Am Freitag war ich auf einem kleinen Flohmarkt und habe ein paar Dinge erstanden.





 Die schöne bunte Schale ist von Thomas Porzellan,
ebenso das Milchkännchen.
 Und das kleine ovale Deckchen ist schon verplant.

 

Ein paar Tischdecken und Stoff, 



2 kleine Fotoalben mit schwarzen festen Seiten
(werden "Kindergartenfotoalben" für die Kinder)
und das Braune ist mit weißen Papierseiten
(wird ein Skizzenbuch oder so werden) 


 ein Metallchristbaumständer
und viele andere Kleinigkeiten.
Komplett alles 20 Euro : )


Und am Samstag gab es noch eine ganze Menge geschenkt. 
Ich war total überrascht.

 4 Schachteln mit Stickgarn und 30 Tischdecken!
Die Sachen sind von einer Haushaltsauflösung einer wohl äußerst fleißigen Dame, denn bis auf 2 Tischdecken, sind alle handgestickt!


Die schönsten hab ich für mich weggetan, für unseren Wohnzimmertisch.
Ich mag Gesticktes gern.
Die anderen werd ich irgendwann "vernähen", wobei es schon nicht so leicht fällt, wenn es ans Zerschneiden geht.


unglaubliche fast 800 Stränge Stickgarn.


Es gibt viel zu tun : )

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Viele, viele bunte Grannies...

... genauer gesagt 37 Stück sind es.

Lange hat es gedauert, bis die endlich zusammengehäkelt waren. 
Ich glaube ungefähr ein halbes Jahr lagen die im Schrank, bis ich mich diese Woche aufgerafft habe


Es gefällt mir gut. Die Farben passen toll zusammen und es sieht eigentlich genau so aus wie es sein soll.
Ganz schön knifflig war es, weil ich zuerst alle Grannies mit Sicherheitsnadeln zusammengekettet habe und sie dann komplett in einem Rutsch zusammenhäkeln wollte. Ich wollte nicht so viel vernähen : )
Und es ist mir auch gelungen. An den Außenecken habe ich kleine Luftmaschenösen in den Rand miteingehäkelt, denn das ist ja noch nicht das Endergebnis. Aber das zeig ich dann, wenn es soweit ist.


Außerdem war auch diese Woche wieder Mittwoch, also Maltag.
Gestern hatte ich einen speziellen Auftrag. Ich habe vormittags noch Fotos vom Neubau des Kindergartens unserer Tochter gemacht. Den wollte ich nämlich malen. Vom Bild möchte ich dann Karten drucken lassen, die dann an die ganzen Mitwirkenden des Neubaus überreicht werden.
Aber hier nun mein Bild





Jetzt bin ich natürlich schon sehr gespannt auf die Karten.
Vielleicht sind sie nach den Herbstferien fertig...


 



Samstag, 19. Oktober 2013

Aquarell und Wolle

Diese Woche war ich wieder beim Malen am Mittwoch.
Zwei Bilder sind entstanden:
zum Einen ein Gemüsekorb-Bild

Ehrlich gesagt, finde ich es nicht so großartig. Es ist mir viel zu unruhig geworden. Vielleicht kann ich es noch anderweitig gebrauchen.

Zum Anderen gab es noch ein Käfer-Bild

welches mir doch sehr gut gelungen ist. 
Ich glaube, davon werd ich mir Karten machen lassen.
Die würden bestimmt gut aussehen.



Dann war auch vor Kurzem Herbstfest in der Schule unseres Sohnes. Dort lernen die Kinder im Handarbeitsunterricht wie Wolle gemacht wird und ein Teil wird dann an solchen Festen verkauft. Ich hab mir glatt was Schönes ausgesucht : )

Das sind 150g und haben zusammen nur 6 Euro gekostet.
100% reine Merinowolle ist das
.
Ich weiß noch nicht, was ich daraus mache, aber ich will demnächst verschiedene Blüten häkeln und werd die Wolle dann ausprobieren.


Dann hab ich auch noch Wolle, allerdings in etwas anderer Form, gekauft.
Ein Lammfell. Richtig weich und flauschig. 

Es liegt auf meinem Sessel, und wenn ich dann meine Mittagspause mache und lese oder häkle, kann es mir schön den Rücken wärmen.
Das macht meine Mittagspause, wenn es denn eine gibt, gleich doppelt so schön!

Dienstag, 15. Oktober 2013

Es herbstelt am Eingang

Im Eingangsbereich ist der Herbst eingezogen und hat ordentlich Früchte mitgebracht. Die Hühner kümmern sich wie immer um alles : )



so siehts im Ganzen aus,
wie ich finde, sehr einladend!




für den Wechselrahmen habe ich Pilze ausgesucht,
natürlich selbst gemalt,
außerdem haben ein paar gehäkelte Kürbisse, 
Quitten, Kastanien und Lampionblumenfrüchte Platz gefunden.



Der kleinste Kürbis ist grade etwas größer als eine Kastanie geworden.
Das "Regal" ist ein weißgestrichener Reagenzglashalter aus dem Chemiebaukasten meines großen Bruders. Ich sag nur Keller...
da findet man so manche Sachen : )





 



Rechts neben der "Dekozone" geht unsere Garderobe los und vor dem Spiegel stehen ein paar Haselzweige, die auch nie "ohne" sein dürfen.



Drei kleine Gespenster und ein ganzen Haufen Lampions...
sehen fast aus wie winzige Kürbisse : )

 

Die Gespenster habe ich am Sonntag genäht,
aus einem alten Hemd, der Stoff ist quasi kariert,
durch unterschiedliche Strukturen, was der Kamera aber entgeht...

 Nahaufnahmen sind nicht ihre Stärke



 In der Küche...
...sind auch ein paar Quitten aus dem Garten gelandet.
Sie duften so fein und sehen toll auf der alten Nähmaschine aus.


Ansonsten machen wir es uns schön gemütlich, das versteht sich von selbst
und legen des öfteren Spielerunden ein. 


Freitag, 11. Oktober 2013

Endlich wieder Malen

Ich liebe die Aquarellmalerei und belege schon seit Jahren einen Kurs in der Volkshochschule. Jetzt ist endlich die Sommerpause vorbei und das Wintersemester hat angefangen. Mittwoch ist jetzt wieder Freu-Tag!

Diese Woche hab ich tolle Sachen zustande gebracht:


Mr. Krebs...



... und einen Lesenden
(aus einer absolut genialenPerspektive, wie ich finde)


Aber das war ja noch nicht alles diese Woche:

Ich habe mich an gehäkelten Kürbissen probiert. Und finde war doch sehr erfolgreich. Dafür dass ich keine Anleitung hatte und alles im "Frei-Schnauze-Modus" entstanden ist, finde ich, kann sich das Ergebnis ruhig sehen lassen:


Diese dürfen auf dem Wohnzimmertisch schön sein  : )



Durch die mehrfarbige Wolle sehen alle anders aus!


Und natürlich darf auf unserem Esstisch auch keiner fehlen:

nebst Lieblingseule versteht sich : )





Hier sagt man dazu:

Scheeh, ge ?


Aber ich hab ja noch ein bissle von der Wolle...

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Ein Haus, was zum Essen und niedliches Federvieh

Heute gibt es etwas, was nicht ich gemacht habe, sondern mein Mann.
Er hat dieses Jahr schon drei gebaut und das wirklich gut. Und zwar:


Ein Insektenhotel!

Ich finde das hat er großartig gemacht.  Dieses hier darf jetzt bei meinen Schwiegereltern im Garten stehen und viele kleine Gäste aufnehmen.
Das allererste steht natürlich bei uns im Garten und wird für mich natürlich immer das schönste sein : )

Außerdem haben wir letzte Woche die erste Hälfte unseres Zwetschgenbaumes abgeräumt (morgen ist die zweite, obere : (  Hälfte des Baumes dran).
Jede Menge leckere Marmelade habe ich gekocht.



Diese 4 habe ich schön herausgeputz, denn die werden für den Herbstbazar in der Schule unseres Sohnes gespendet und dort verkauft.
Ich bin mir sicher, die gehen als erstes weg... grins

Ich merk schon, unsere kindersichere Küchentischdecke ist ein Graus für unseren mickrigen Fotoapparat... aber was soll ich sagen sie leistet mir halt schon treue Dienste. Solange nur die Fotos schlecht sind und nicht der Inhalt der Bilder : )


Dann gabs ja noch das liebe Federvieh...


Darf ich vorstellen:
Meine Eulen

Mittlerweile hab ich schon mehrere gemacht, diese hier sind gestern fertig geworden. Jede Farbversion habe ich zweimal gemacht, und jeweils dann auch gleich verschenkt. Die Idee ist aus dem Buch "Zakka Style" und da die Eule gleich auf dem Cover abgebildet ist, kam ich sowieso nicht drum herum, das Buch zu kaufen. Und so sind schon einige entstanden, und es werden mit Sicherheit noch mehr werden ... Eulen find ich einfach herrlich.


Einen schönen Kopfschmuck hab ich den Eulen auch verpasst:
Ein kleines gehäkeltes Blümchen, und in die Blütenmitte einen alten Knopf. 




Da stehen die Zwei in einem unserer beiden kleinen "Schaukästen" in unserer Küche. Die Kästen hat mein Mann gezimmert und ich liebe sie. Das non-plus-ultra für Deko und Kindergebasteltes - das sind meine Muttertagsblümchen : )  und der "gelbe Frederick"
Von meinem Platz am Esstisch hab ich natürlich optimale Sicht, das versteht sich doch von selbst. 

und das Essen macht gleich noch mehr Spaß  : )
-->