Donnerstag, 26. September 2013

Apropos Süßkram...

... da gibt es noch was Leckeres bei uns.

In den Sommerferien hab ich mich noch mehr den süßen Versuchungen gewidmet. Ich finde es ist wirklich toll geworden



Ein Wandbehang komplett mit der Hand genäht, fast schon ein kleiner Quilt.
Das erstaunliche ist, ich hab nur eine Woche gebraucht. Immer abends auf der Couch. Jetzt hängt er an der Küchentür und verbreitet gute Laune in der Küche.
Ich hab die Vorlage aus Tildas Haus, aber die Törtchen abgewandelt und entschieden mehr Süßkram musste auf die Etagere.


Hier kann man die gestickten Wörter besser lesen 






 Hier sieht man die Etagere etwas näher. Der Hintergrundstoff war mal ein Bettbezug aus dem "Familienbesitz". Er gefällt mir so gut, geht aber langsam zur Neige...schade



Oben als Griff hab ich einen alten Knopf angenäht, und die Törtchen und Pralinen ebenso mit Pailletten, Perlen, Zackenlitze und Knöpfe verziert:
 


Ja, ich sitz einfach gern in unserer Küche...




Meine Lesekiste hab ich jetzt auch noch verschönert. 
Allerdings nichts Gemaltes, sondern ich habe Bänder aufgeklebt:
Ein Häkelband in Magenta (meine Lieblingsfarbe) und ein Webband mit Fliegenpilzen



Meiner Mutter gefällts auch gut. Schließlich war die Kiste von ihrer Mutter.
Jetzt kommt aber garantiert kein Schuhputzzeug mehr rein!

Mittwoch, 18. September 2013

Am Eingang

bei unsere Haustüre gibts ein kleines Regal, und da mache ich immer eine kleine Dekoration passend zu einem Thema.

Heute hab ich wieder was Neues hingestellt: 
Eis und Süßes  : )
ich finde ein schönes Thema!

Die Eistüten hab ich selbst gemacht, der andere Süßkram ist von Ikea.
Wenn man nun bei uns hereintritt, hat man leckere Aussichten:



Ein Bild von mir hängt auch immer dort. Ich fand die "Kugelgesichter" passen gut zu den Eistüten


 

Außerdem ist gestern meine Kiste trocken geworden. Ich habe eine Kiste lackiert... naja, ein Lackierer würde sagen beschmiert... aber ich bin so zufrieden, dass ich das Ergebnis so akzeptiere und aufstelle.
Es ist eine Holzkiste, die meine Oma immer als Schuhputzkiste benutzt hat, und darum nicht besonders sauber war, außerdem hat sie unglaublich nach "Keller" gerochen


Die Farbe nennt sich Kiwi-Grün und auf dem Foto kann man die ganzen "Nasen" gar nicht sehen... gut so
Ich überlege, ob ich noch eine Verzierung aufmale 


In Kiste steckt von nun an mein aktuelles Lesefutter, das da sonst halt nur gestapelt rumlag. Sieht jetzt schöner aus.


Das ist meine gemütliche Ecke. Ich kann nicht so oft da "rumlungern" wie ich gern möchte, aber wenn, dann macht es gscheit Spaß!

Sonntag, 15. September 2013

Zum ersten Mal...

...war unser Sohn jetzt in der Schule. Wir sind mächtig stolz auf ihn. Und es gefällt ihm, was bei Eltern ja große Erleichterung hervorruft.
Zusammen haben wir eine ihm würdige (was in der Regel heißt : gelb!) Schultüte gebastelt


 
Aber nicht nur für unseren Sohn fängt nun etwas großes "Neues" an, auch für die Mama natürlich, wenn das erste Kind in die Schule geht.
Das fand ich, ist ein guter Zeitpunkt, alles Kreative, das ich immer wieder schaffe bzw. erschaffe ein bisschen zu kommentieren und festzuhalten.

Dieses Wochenende habe ich mich einem Geburtstagsgeschenk von mir gewidmet: 
Ein Stempelalphabet.

Habe mir vorher etwas Feines ausgedacht und schön Karten vorbereitet...

ein wirklich tolles Adress-Karteikasten-Register ist entstanden!



So sieht das im Kasten aus. Ich finds herrlich.

Und wahnsinnig praktisch: jetzt kann man unwichtig gewordene Adressen einfach so per Karte entfernen und hat nicht durchgestrichene Passagen oder TipEx-Verschandelungen im Buch!
-->