Freitag, 20. Oktober 2017

Zwei prima Helferlein

Schon im Sommer, zu meinem Geburtstag, habe ich mir zwei tolle Dinge gegönnt, die ich sehr viel benutze.
Da sie sehr praktisch für kreatives Arbeiten sind, will ich sie euch heut zeigen.

Zum einen habe ich mir einen Wollabroller gekauft, bei einer Blogkollegin Klick  hab ich den gesehen.


Ich hab ja echt lange übrlegt, ob ich sowas überhaupt brauche. Aber da ich sehr oft mit doppeltem Faden stricke, wollte ich es dann doch austesten.
Und was soll ich sagen, er ist toll.
Zwei Knäuel Wolle lassen sich problemlos übereinander ohne zu verheddern abrollen und es fällt auch nix mehr runter.
Auf dem Foto stricke ich gerade den Kragen zu meiner Strickjacke. Sie ist bald fertig.


Als zweites habe ich mir ein Leuchtbrett (oder wie man das auch immer nennt) bestellt, beim großen Onlinewarenhaus.
Seit meiner Kindheit träume ich von so einem Hilfsmittel. Ich habe viel Zeit an unserer Terassentüre verbracht, oder an anderen Fensterscheiben, um Zeichnungen und Schriften mit Hilfe des Sonnenlichtes abzuzeichnen.
Später im Beruf hatte ich dann immer einen Leuchttisch zur Verfügung, aber eben nicht zuhause.



Das Brett sieht aus wie ein Tablet. Es wird einfach durch ein Netzteil mit Strom versorgt und es gibt drei Helligkeitsstufen.
Ich kann damit sogar Aquarellpapier mit 300g durchleuchten. Das Brett hat DIN A3. Sehr praktisch.
Ich benutze es viel, fürs zeichnen und schreiben. Es macht total viel Spaß.

Jetzt wünsche ich euch noch ein wunderschönes Wochenende!

Angela


Dienstag, 17. Oktober 2017

Gouache-Bilder

Diese beiden kleinen Bilder sind bereits in den Sommerferien entstanden.
Heut zeig ich sie Euch.


 Blumenmuster

Und einen Blauwal

Mein letztes Gouache-Malen ist also schon etwas her.
Es wird bald mal wieder Zeit dafür!

Habt eine feine Woche!
Angela


Mittwoch, 11. Oktober 2017

Es herbstelt schon.

Dienstag Nachmittag hat unser Sohn länger Schule und unsere Tochter und ich richten uns dann meist einen Mädelsnachmittag ein.
Gestern wurde gewünscht, dass wir zusammen malen. Herbstlich malen. Mit Blättern die wir gesammelt haben.

Es sind viele nette Kleinigkeiten entstanden.
Meine Tochter hat einen Blätterdrachen gemacht:



Ich habe drei kleine Bilder gemalt in Postkartengröße.
Es hat richtig Spaß gemacht, wieder einmal daheim gemalt zu haben.
Ich nehme mir leider viel zu selten die Zeit dazu.









 Ich bin ganz begeistert von meinem Maiskörnerspruch.
Ich hoffe man kann die Maiskörner auch erkennen.
Unser Sohn schleppt zur Zeit ewig viel Mais an.... ich finde die Körner irgendwie faszinierend.

Schönen Herbst Euch!

Angela


Mittwoch, 4. Oktober 2017

Auf ein Neues!

Was bin ich froh, mein Malkurs ist heut wieder losgegangen.
Sieben Abende, an denen ich bei Farbe und Pinsel ganz wunderbar entspannen kann.

Ein kleines Katzengesicht ist entstanden,
Eher ein Katergesicht. Für mich ist es eindeutig ein Katergesicht:



Und eine expressionistische Gesichtsstudie.


Melancholie.
Ich will weiter Gesichter üben und vor allem, verschiedene Gefühle darstellen zu können.

Ich hab mir einiges vorgenommen.
Ich packs dann mal an : )

Bunte Grüße an euch.
Angela




Mittwoch, 30. August 2017

Handgenäht

Ich hatte mir ja eine kleine Handnäharbeit mit nach Italien genommen.
In meinem genialen Handnähmäppchen.



12 Fünfecke zusammengelieselt und daheim mit Watte ausgestopft.
Fertig ist das Baby-willkommensgeschenk.
Als wir fort waren haben unsere Nachbarn Nachwuchs bekommen. Und so war es praktisch, dass es dann nach dem Urlaub gleich fertig war.
Und ich musste doch glatt im Urlaub einen Knopf annähen und mein Mann hat meinen Auftrenner als Autowerkzeug misbraucht.
Aber okay, ich trenn ja eh so ungern auf...

Schöne Grüße an euch.
Angela


Freitag, 28. Juli 2017

Urlaubsarbeit

Auch im Urlaub hab ich immer etwas zum Handarbeiten dabei. Ich kann einfach nicht hinsitzen und nix tun. Sondern ich bin froh, wenn ich endlich mehr Zeit dafür habe.

Mein geniales Handnähmäppchen darf mit.


Bestückt habe ich die Einstecktasche mit einem neuen Liesel-Projekt. Diesmal für Kinder, besser gesagt, Babygeschenke.

Und dann hab ich zur Abwechslung mal wieder ein Häkelprojekt angefangen.


Es wird ein Kleidungsstück. So ein Lochmusterpulli soll es werden.
So einen bilde ich mir schon lange ein.
Die Farbe des Baumwollgarns ist Pfefferminzgrün  : )

Habt ein schönes Wochenende!

Angela


Dienstag, 25. Juli 2017

Gouache ausprobiert

Kennt ihr Gouache-Farben?

Ich hatte schon davon gehört, aber ausprobiert hatte ich sie noch nie.

Es hat mich irgendwie sehr interessiert, und so hab ich mir ein kleines Set mit 12 Farben zugelegt, um diese Farben einmal auszuprobieren.
Nachdem ich mich ein bisschen informiert habe, hatte ich ein gutes Gefühl, das es mir Spaß machen könnte, im Gegensatz zu Acrylfarben, die ich ultra-langweilig finde (die verwende ich nur noch um Bilderrahmen oder ähnliches Farbig zu streichen).

Was mir an Gouachefarben gefällt:

- Sie sind wasservermalbar und auch auswaschbar.
- Man kann sie lasierend oder deckend verwenden.
- Sie lassen sich gut mischen.
- Gouachefarben lassen sich, wenn sie einmal auf eine Palette oder in ein Gefäß
  gegeben wurden, jederzeit wieder mit Wasser anlösen und vermalen.

- Auch auf dem Papier/Malgrund lassen sich die Farben wieder anlösen.
- Es braucht überhaupt keine Vorbereitungszeit:
  Wasser, Pinsel, Papier, Farben und dann los!!


Meinen Aquarellfarben werden sie nie das Wasser reichen können.
Aber sie machen mir Spaß und ich möchte die Arbeit mit ihnen vertiefen.

Beim Rumräumen hab ich ein schönes Skizzenheft gefunden.
Mit dickem Papier für nasse Maltechniken geeignet.
Das hab ich sofort zum Gouache-Heft erklärt und losgemalt:




Zwar wellt sich das Papier ein wenig, aber das ist nicht schlimm.
Mir ist gerade aufgefallen, es handelt sich schon wieder bei beidem um Essen...
Es zieht mich magisch an ; )




Nein, im Ernst, ich male einfach sehr gerne Lebensmittel aller Art.
Da hab ich schon für so einigen Gesprächsstoff und Lacher im Malkurs gesorgt.


Bei mir steht diese Woche nur noch Packen an.
Am Wochenende geht es ab in den Süden. 
Der Gardasee ruft. Da freu ich mich sehr.


Genießt den Sommer!

Angela